Roll Out FS29

Am vergangenen Donnerstag zeigten wir unseren Sponsoren, Unterstützern und Freunden erstmals live unseren neuen Boliden in Aktion!

Rund 40 Gäste erlebten mit uns einen kurzweiligen Abend zur Vorstellung unseres neuen Wagens, des FS29.
Begonnen wurde der Abend durch einen Vortrag von Maximilian Mumme, der einen Rückblick des vergangenen Jahres bot. Hier wurde u.a. deutlich, wieviel Arbeit tatsächlich in einem solchen Projekt steckt. Es wurden Ausschnitte der kompletten Entstehungsgeschichte eines Formula Student-Rennwagens gezeigt. Von den ersten Entwicklungsskizzen, über die Konstruktion bis hin zur Fertigung und Montage das Wagens wurden Einblicke gewährt.
Im Anschluss gab dann Dennis Fahrenholz einen Überblick über die GET racing Aktivitäten außerhalb der Werkstatt. Diverse Messe-Auftritte zusammen mit unseren Sponsoren (Hannover-Messe, NRW-Tag) und Veranstaltungen am Nürburgring rundeten das Entwicklungsjahr ab. Nachdem dann ein kurzer Ausblick auf kommende Veranstaltungen, wie die Esssen Motor Show oder das Formula Student NRW Event in Phönix-West, gegeben wurde, kam man zum Höhepunkt des Abends:
Gespannt gingen alle Gäste zügig nach draußen um den FS 29 endlich live zu sehen. Trotz technischen Problemen (wir mussten die originale Airbox verwenden, da unsere eigene kurz vorher stark beschädigt wurde) konnte Carsten Westermann einige eindrucksvolle Runden auf dem Parkplatz drehen.
Dem euphorisierten Publikum stellte Melanie Gräßer anschließend die Zukunftsplanung von GET racing vor. Sie verwies auf unsere gesammelten Erfahrungen und Kenntnisse und machte deutlich wie sich GET racing im nächsten Jahr umstrukturieren wird. Zum Schluss stellte Sie noch die Ziele für 2010 vor.

Bei einem GETtogether mit westfälischen Buffet konnten wir anschließend viele interessante Gespräche führen und den Abend gemütlich ausklingen lassen. Wir freuen uns bereits auf das nächste Zusammentreffen mit unseren Unterstützern, denn eins wurde an diesem Abend deutlich: Nur durch ihre Hilfe ist dieses Projekt in diesem Rahmen überhapt möglich.
Einen herzlichen Dank noch einmal an dieser Stelle.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch