Erfolgreiche Ankunft in Hockenheim

Nachdem in der vergangenen Nacht noch etliche Optimierung an unserem Wagen vorgenommen worden sind, galt es dennoch am heutigen Tage sehr früh alle für das Event benötigten Dinge sorgfältig zu verpacken und in unserem Transporter, welcher netterweise durch den Dortmunder Motorsportclub bereitgestellt wurde, sicher zu verstauen. Doch trotz einiger sperriger Gegenstände, konnten wir letztendlich doch pünktlich in Dortmund aufbrechen. Nach knapp 300 Autobahnkilometern und ca. 4 Stunden Fahrzeit haben wir unser Ziel erreicht, den Hockenheimring. Zu Beginn galt es sich auf einem der benachbarten Campingplätze einzurichten ehe es zum ersten Mal hieß: anstellen. Denn ohne vorherige Registrierung, kein Einlass in den Boxenbereich. Nachdem alle formalen Prozesse erledigt wurden, konnte auch die eigene Box bezogen und sämtliches Equipment ausgeladen werden. Nachdem auch für ein ausreichendes leibliches Wohl gesorgt wurde, galt es Kräfte für die finalen Optimierungen am folgenden Tag zu tanken.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
de_DEDeutsch
en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch