Wettbewerb

Widget2for2


Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb für Studenten, stark angelehnt an der amerikanischen Formula SAE™. Diese Formula SAE™ wurde 1981 von der Society of Automotive Engineers (SAE) in den USA als Hochschulwettbewerb ins Leben gerufen. Seitdem gibt es Ableger in 12 verschiedenen Ländern. Diese haben größtenteils sehr ähnliche Regeln, sodass die Teams mit ihren Wagen an mehreren Events teilnehmen können.

Durch die Teilnahme an der Formula Student sammeln angehende Ingenieure Praxiserfahrung in den Bereichen der Konstruktion, im Teamwork oder im Zeit- und Projektmanagement. Jedoch sollte man nicht die Wichtigkeit der wirtschaftlichen Aspekte innerhalb des Teams vernachlässigen, denn diese müssen sich selber durch Sponsoren und Spenden finanzieren. Die Studenten planen, konstruieren und fertigen jährlich ihren neuen Formel-Rennwagen selber und verbessern dadurch ihre fachlichen Qualifikationen. Im gesamten Wettbewerb wird dabei Englisch gesprochen.

Der Wettbewerb teilt sich in zwei Teile auf: Der Formula Student Combustion (FSC) und der Formula Student Electric (FSE). Die Formula Student Electric wurde 2010 eingeführt und wird parallel zur Formula Student Combustion abgehalten. In dieser Klasse sollen die Studenten ein rein elektrisch angetriebenes Elektrofahrzeug konstruieren. Doch hier gibt es Einschränkungen:

  • die maximale Spannung beträgt 600V DC
  • die maximale Leistung die aus den Akkus entnommen werden darf beträgt 85 kW

Die Formula Student Combustion bezeichnet die Klasse mit verbrennungsmotorischem Antrieb. Auch hier gibt es bei den Motoren folgende Einschränkungen:

  • der Motor hat ein maximalen Hubraum von 610 cm³
  • kreisförmiger Luftmengenbegrenzer hinter der Drosselklappe mit einem Durchmesser von 20 mm bei Benzin betriebenen Verbrennungsmotoren (19 mm bei E85 betriebenen Verbrennungsmotoren)
Hier finden Sie noch eine Liste der Events: